Menold Bezler berät Optima bei Übernahme der insolventen emkon

Menold Bezler hat die Optima Unternehmensgruppe mit Sitz in Schwäbisch Hall bei der Übernahme der insolventen emkon Systemtechnik, Projektmanagement GmbH aus Kirchlinteln beraten. Unter dem Namen EMKON automation GmbH ist der Spezialmaschinenbauer seit 1. August 2020 Teil der Optima Unternehmensgruppe und wird sich auf Maschinenlösungen für das Marktsegment Roll-your-own-Tabak fokussieren.

Optima ist ein in dritter Generation familiengeführtes Unternehmen im Bereich Verpackungsmaschinen und Abfüllanlagen mit 2.450 Mitarbeitern weltweit. Der Firmenzuwachs ergänzt das eigene Produktportfolio ideal und stärkt die Marktposition für Turnkey-Lösungen.

Die 2000 gegründete emkon entwickelt und baut Verpackungsmaschinen für die Lebensmittel- und Tabakindustrie sowie im Bereich Kosmetik, Hygiene und Pharmazie. Der Wegfall von Aufträgen durch die Corona-Krise und damit verbundene Umsatzlücken führte im Juni 2020 zum Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens.

Die Transaktion erfolgte über einen strukturierten Investorenprozess. Ein Team von Menold Bezler unter Federführung von Partner Jost Rudersdorf beriet Optima in allen transaktionsbezogenen Rechtsfragen.