Pressemitteilung

Menold Bezler berät japanischen Konzern

Meidensha Corporation kauft Tridelta Überspannungsableiter GmbH

Stuttgart, 11. Juni 2015

Die börsennotierte Meidensha Corporation (Meiden) aus Tokio hat die Tridelta Überspannungsableiter GmbH (TÜG) im thüringischen Hermsdorf von der Tridelta Gruppe übernommen. TÜG produziert und wartet Überspannungsableiter für Systemspannungen bis zu 800 Kilovolt für Porzellan- und Polymer-Isolatoren, die weltweit in 120 Ländern im Einsatz sind. Nachdem der japanische Spezialist für elektrische Anlagen wie Generatoren und Stromleiter in den letzten Jahren vor allem in Japan und China gewachsen ist, will er nun mit dem Erwerb der TÜG das Geschäft in Europa ausbauen. Geplant ist, die weltweite Präsenz zu verstärken und mit dem Bereich Überspannungsableiter im Mittleren Osten, Afrika, Europa sowie Zentral- und Südamerika zu expandieren. Nach dem Kauf besitzt Meiden dafür weltweit drei Basen in Japan, China und Deutschland.

Meiden hat 1975 den weltweit ersten unterbrechungsfreien Metalloxid-Ableiter für elektrische Anlagen entwickelt und deren Performance stark verbessert durch einen Schutz gegen mehrfachen Blitzeinschlag und Verschmutzung.

Menold Bezler und Hashidate Law Office aus Tokio haben die Meiden Corporation bei dem Verkaufsprozess umfassend rechtlich beraten.

 

Berater Meiden Corporation:
Menold Bezler (Stuttgart): Dr. Andreas Wölfle (Federführung, Partner, Corporate/M&A), Dr. Steffen Kircher (Partner, Immobilienrecht), Valerie Gundlach, Dr. Maike Huneke (Corporate/M&A), Steffen Bolai (Immobilienrecht), Dr. Frieder Werner (Arbeitsrecht), Elisabeth Mauder (IP), Laurent Meister (IT) and Steffen Follner (Finanzierung)

 

Hashidate Law Office (Tokio):
Yuko Kojima, Partner, Makoto Sato and Kaoru Akeda

 

 

 



Ansprechpartner: Dr. Steffen Kircher, LL.M., Dr. Maike Huneke, Steffen Bolai, Dr. Frieder Werner, Steffen Follner

Zurück zur Übersicht