Aktuelles

Menold Bezler berät das Klinikum Main-Spessart bei europaweitem Vergabeverfahren

Neubauprojekt Zentralklinikum Lohr am Main

Das Klinikum Main-Spessart wird im Zuge einer Neuausrichtung den Betrieb der bisherigen Klinikstandorte in Lohr am Main zentralisieren. Rund drei Jahre Bauzeit sind für das neue 280-Betten-Haus mit einem Investitionsvolumen von rund 100 Mio. EUR auf einem bislang unbebauten Grundstück in Lohr geplant.

Die Vergabe der Generalplanerleistungen für das neue Klinikareal erfolgte in einem europaweiten Vergabeverfahren. Da Krankenhäuser eine besonders hohe technische Komplexität im Hinblick auf die Verzahnung der Objektplanung, Gebäudeausrüstung und Medizintechnik aufweisen, wurde ein Generalplaner für die Neubauplanung gesucht. Im Rahmen der Angebotsphase wurde daher neben dem Honorar insbesondere auch die konzeptionelle Herangehensweise gewertet. Den Zuschlag erhielt die Sander Hofrichter Architekten GmbH.

Menold Bezler hat das Klinikum Main-Spessart umfassend vergabe- und vertragsrechtlich im mehrstufigen Vergabeverfahren mit Teilnahmewettbewerb, Angebots- und Verhandlungsphase beraten. Die Kanzlei berät regelmäßig bei innovativen Vergabeverfahren im Gesundheitsbereich, darunter zuletzt den Klinikverbund Südwest oder die Kreiskliniken Böblingen.

 

Berater Klinikum Main-Spessart:

Menold Bezler (Stuttgart): Dr. Frank Meininger (federführender Partner), Dr. Valeska Pfarr, Lena Wende, Dr. Alexander Dörr (alle Vergaberecht), Ulrich Eix (Bau- und Architektenrecht)



Ansprechpartner: Dr. Frank Meininger, Lena Wende, Dr. Valeska Pfarr, M.L.E., Dr. Alexander Dörr, Ulrich Eix

Rechtsgebiete: Öffentliches Recht, Umweltrecht, öffentliches Bau- und Planungsrecht, Bau- und Architektenrecht, Vergaberecht

Branchen & Lösungen: Daseinsvorsorge (Gesundheit, ÖPNV, Entsorgung)

Zurück zur Übersicht