Aktuelles

Die Arbeitsplätze bleiben an allen Standorten des Mietmöbelspezialisten aus Rutesheim erhalten - Jochen Sedlitz von Menold Bezler hat zunächst als Sachwalter die Eigenverwaltung und dann als Insolvenzverwalter den Verkauf begleitet

Geschäftsbetrieb von Orgatech erfolgreich übertragen

Stuttgart, 26. Februar 2018

Der Geschäftsbetrieb der Orgatech AG mit Sitz in Rutesheim bei Stuttgart ist auf die Orgatech GmbH übertragen worden. Damit ist das Insolvenzverfahren für den Geschäftsbetrieb des bekannten Mietmöbelspezialisten beendet und dieser neu ausgerichtet. Die Arbeitsplätze an den Standorten in Rutesheim, Düsseldorf und Leipzig bleiben erhalten. Orgatech ist einer der führenden Anbieter von mietbarem Mobiliar und Bodenbelägen in Deutschland, der Schweiz und Österreich und deckt als Leistungspartner für Messen, Events, Großveranstaltungen oder Konferenzen alle Marktanforderungen mit einem umfassenden, sehr hochwertigen Sortiment ab. So ist Orgatech insbesondere auch weltweit für die Formel 1 tätig. Mit zehn Niederlassungen in unmittelbarer Nähe zu den wichtigen Messezentren lassen sich die Kunden schnell mit aktuellem Designmobiliar unterstützen. Das Portfolio beinhaltet zudem die Planung sowie den Auf- und Abbau der Projekte. Die Gesellschaft beschäftigt rund 70 Mitarbeiter und 120 freie Mitarbeiter.

Anfang Oktober 2017 hatte die Orgatech AG Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt, da verschiedene Fehlentwicklungen zu einer Zahlungsunfähigkeit geführt hatten. Das zuständige Insolvenzgericht setzte einen vorläufigen Gläubigerausschuss ein und bestellte den erfahrenen Sanierungsspezialisten Rechtsanwalt Jochen Sedlitz aus der Kanzlei Menold Bezler in Stuttgart zum vorläufigen Sachwalter. Parallel zur Umsetzung des Sanierungskonzepts der Orgatech AG und ihres Aktionärs und Vorstands Lars Otto wurde ein umfangreicher M&A Prozess durchgeführt, um Investoren für den Geschäftsbetrieb zu finden. Am Ende setzte sich Lars Otto mit seinem Konzept durch. Um schnell aus dem Insolvenzverfahren auszuscheiden und damit vor allem bei den Kunden schnell wieder für Ruhe und Sicherheit zu sorgen, wurde der zunächst beabsichtigte Insolvenzplan aufgegeben und die Eigenverwaltung auf Antrag der Orgatech AG beendet. Rechtsanwalt Jochen Sedlitz wurde zum Insolvenzverwalter bestellt. In dieser Eigenschaft schloss der bekannte Sanierer mit der neuen Orgatech GmbH einen Kaufvertrag über den Übergang des Geschäftsbetriebes nebst allen vorhandenen Arbeitsplätzen. Am Ende des Investorenprozesses war das Konzept von Lars Otto von den Gläubigern der Orgatech AG genehmigt und somit grünes Licht für Insolvenzverwalter Sedlitz gegeben worden, die übertragende Sanierung umzusetzen.

„Es freut uns sehr, mitteilen zu können, dass am heutigen Tage die Bedingung für den Vollzug des Kaufvertrages eingetreten ist und damit der Geschäftsbetrieb ab sofort eine neue Zukunft hat,“ so Sedlitz und Otto einvernehmlich. „Wichtig für mich ist insbesondere, dass durch die gefundene Lösung sowohl das bestmögliche Ergebnis für die Gläubiger, aber auch für die Mitarbeiter gefunden wurde“, erläutert Sedlitz. „Mehr kann man insoweit nicht erreichen.“ Lars Otto: „Wir bedanken uns vor allem bei unseren Kunden und unseren Mitarbeitern für die Treue und die Unterstützung während des Verfahrens. Auch durch die professionelle Arbeit des Insolvenzverwalters kann Orgatech nunmehr wieder in eine erfolgreiche Zukunft blicken“.

Berater Orgatech AG:

Menold Bezler (Stuttgart): Jochen Sedlitz (Partner, Insolvenzverwaltung), Dr. Sebastian Mielke (Associate, Insolvenzverwaltung), Dr. Alexandra Kierner (Associate, Distressed M&A)

Berater Orgatech GmbH:

Rechtsanwälte Schneider Dahler Müller: Armin Schneider (Partner)



Ansprechpartner: Jochen Sedlitz, Dr. Sebastian Mielke, Dr. Alexandra Kierner

Rechtsgebiete: Insolvenzverwaltung und Sachwaltung

Branchen & Lösungen: Sanierung und Restrukturierung

Zurück zur Übersicht